Neuverpflichtung

14. März 2019

Pat Cortina wird neuer Cheftrainer der Grizzlys

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

Ehemaliger Bundestrainer unterschreibt für zwei Jahre / Charly Fliegauf: „Pat vermittelt Struktur, Leidenschaft und Identität“

Die Grizzlys Wolfsburg haben im Hinblick auf ihre sportliche Zukunft einen wichtigen Baustein hinzugefügt. Pat Cortina (54) übernimmt ab der kommenden Saison das Amt des Cheftrainers. Der ehemalige deutsche Nationaltrainer erhält bei den Niedersachsen einen Zweijahresvertrag bis 2021.

Pat Cortina begann seine Trainerlaufbahn im Jahr 1991 als Assistenzcoach der italienischen Olympia-Auswahl. In der Saison 2006 setzte der in Montréal geborene Kanadier, der auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, einen ersten Fuß in die Deutsche Eishockey Liga. Insgesamt fünf Spielzeiten (2006-2013) trainierte Cortina den EHC München und wurde währenddessen zum deutschen Bundestrainer ernannt. Von 2012 bis 2015 war der 54-Jährige für die sportlichen Geschicke der DEB-Auswahl verantwortlich und stand bei insgesamt drei Weltmeisterschaften hinter der Bande. Von 2014 bis 2015 arbeitete Cortina bereits mit Grizzlys-Sportdirektor Charly Fliegauf, der in dieser Phase das Amt des General Managers beim Deutschen Eishockey Bund bekleidete, eng zusammen.

Ab der Saison 2016-2017 und bis Oktober 2018 war Pat Cortina Headcoach der Schwenninger Wild Wings. In der Saison 2017-2018 führte er die Schwarzwälder überraschend in die Playoffs, scheiterte in zwei spannenden und knappen Spielen mit seiner damaligen Mannschaft am Team der Grizzlys.

„Ich freue mich auf diese neue und sehr spannende Aufgabe in dieser ambitionierten Organisation. Die Grizzlys waren eines der beständigsten DEL-Teams der vergangenen Jahre und zugleich immer ein Vorbild für mich. Wir werden ein sehr hart arbeitendes Team sein und werden gemeinsam alles investieren, um unsere Ziele zu erreichen. Ich bin sehr froh, ab sofort ein Teil der Organisation der Grizzlys zu sein“, betont Grizzlys-Neu-Coach Pat Cortina.

„Wir haben uns ganz bewusst und mit voller Überzeugung für Pat entschieden. Meine Gespräche mit ihm waren sehr intensiv und wurden von beiden Seiten sehr offen und klar definiert geführt. Er verkörpert die Tugenden, die wir für unser Spiel brauchen und die uns auch in der Vergangenheit ausgezeichnet haben. Struktur und eine klare Rollenverteilung in der Mannschaft, Leidenschaft und Identifikation. Pat versteht es sehr gut, jeden einzelnen mitzunehmen und ihm auch die Wichtigkeit seiner Rolle in der Mannschaft zu vermitteln. Er kennt die Liga, unsere Spieler und identifiziert sich zu Einhundertprozent mit unserer Philosophie und den aktuellen Gegebenheiten. Natürlich habe ich auch unsere langjährigen Spieler in meine Überlegungen mit einbezogen und war sehr positiv überrascht, dass Pats Name dabei als erstes genannt wurde. Wir wollen nun gemeinsam die Kaderplanung vorantreiben, den Grundstein ab Mai mit einem intensiven Sommerprogramm legen, um für den Start im August bereit zu sein“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zu dieser wichtigen Personalentscheidung.