1. Playoff-Runde

10. März 2019

Nürnberg zieht Viertelfinalticket

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion

THOMAS SABO Ice Tigers gewinnen Showdown an der Nordsee

Der letzte Viertelfinalteilnehmer steht fest: Am Sonntagmittag konnten sich die Ice Tigers gegen die Fischtown Pinguins mit 3:2 in der Overtime durchsetzen und ziehen somit das letzte Ticket für das Viertelfinale. Dort wartet nun am kommenden Mittwoch Hauprundensieger Mannheim. Bereits am Dienstag finden die ersten beiden Partien der Viertelfinalserie statt. Um 19:30 Uhr empfangen die Augsburger Panther die Düsseldorfer EG und der ERC Ingolstadt muss bei den Haien in Köln ran.

Vor ausverkaufter Hütte lieferten sich beide Mannschaften von Beginn an einen offenen Schlagabtausch, was sich sowohl im Tempo als auch der Härte in den Zweikämpfen bemerkbar machte. So war es nach neun Minuten Bremerhavens Chad Nehring, der die Pinguins in Führung brachte. Nürnberg war weiterhin bemüht fand aber im Abschluss kein Glück. Der zweite Spielabschnitt präsentierte sich ähnlich, mit zwei Teams die sich weiterhin auf Augenhöhe befanden und teils beste Gelegenheiten liegen ließen. Allen voran war es Nürnbergs Goalie Niklas Treutle, der die Ice Tigers im Spiel hielt. Durch diesen Rückhalt kamen die Franken noch vor Ende des Mittelabschnitts in Form von Shawn Lalonde (38.) zurück ins Spiel. Im anschließenden Schlussdrittel gelang Nürnberg durch Thomas Gilbert (50.) die Wende, sodass Bremerhaven, trotz teils schwindender Kräfte, zum agieren gezwungen war. Dem Dauerdruck der Pinguins hielten die Ice Tigers souverän stand, bis 30 Sekunden vor Schluss der Puck Alexander Friesen vor die Füße fiel und dieser, über Umwege des Innenpfostens, Bremerhaven in die Overtime rettete. Nürnberg behielt dennoch den kühleren Kopf und setzte, nach drei gespielten Minuten in der Overtime, den Schlusspunkt in Form von Dane Fox (64.).